Kreisbau und Franz-Meyers-Gymnasium unterzeichnen Kooperationsvertrag

09.05.2019

Kooperationen von Schule und Wirtschaft sind längst etablierte Vorhaben. Das Franz-Meyers-Gymnasium (FMG) in Giesenkirchen und die Kreisbau AG pflegen eine solche Kooperation ebenfalls schon seit vielen Jahren.

So erleben Schülerinnen und Schüler zum Beispiel in Unternehmensbesuchen oder Praktika den Arbeitsalltag hautnah und kommen mit Auszubildenden aber auch der „Chefetage“ ins Gespräch. Auf der anderen Seite hat das Unternehmen die Möglichkeit Ausbildungsberufe vorzustellen und „Fachkräfte für morgen“ zu finden. Aber auch externe Meinungen und Ideen sind dem Unternehmen wichtig. So werden z.B. in Kunstkursen des FMG Ideen für künftige Fassadengestaltungen oder die künstlerische Gestaltung von Bauzäunen entwickelt. 

Um der bestehenden Kooperation mehr Verbindlichkeit und Nachhaltigkeit zu verleihen sowie auch die Vorgaben des Landes zur beruflichen Orientierung im Gymnasium zu berücksichtigen, einigten sich beide Partner auf eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung, die am 09.05.2019 unterzeichnet wurde.

Auf dem Foto v.l.: Christian Heinen (Vorstand Kreisbau), Berno Hamacher (Architekt und technischer Leiter Kreisbau), Armin Bruder (Schulleiter FMG), Susanne Reiß (Prokuristin Kreisbau), Hans-Jürgen Meisen (Vorstand Kreisbau)
Mitglied der Wohnungswirtschaft Deutschaland